eigene Gasflaschen vom Flüssiggasdepot

technische Gasflasche Reingase im Flüssiggasdepot

 

Acetylen

Acetylen ist im Reinzustand ein farb- und geruchloses Gas, das etwas leichter als Luft ist. Durch Fremdgasanteile in technischen Qualitäten kann es schwach nach Knoblauch riechen. Das ungiftige Gas ist brennbar und bildet mit Luft explosionsfähige Gemische (Zündbereich 1,5 – 83 Vol.%). Transportiert und gelagert wird es in Druckgasflaschen, die eine poröse Füllmasse enthalten. Gelöst in Aceton wird es mit einem Fülldruck von ca. 19 bar in diese Behälter gefüllt.

Anwendung: Auf Grund der chemisch-physikalischen Eigenschaften eignet sich Acetylen hervorragend als universelles Brenngas. In Verbindung mit Sauerstoff können Temperaturen bis 3000°C erreicht werden. Es findet Verwendung beim Gasschweißen, Flammlöten, An- und Vorwärmen, Flammrichten und Flammstrahlen.

Zusammensetzung: 99,0 % = techn. Qualität
UN-Nummer: 1001
Ventil: Bügelanschluss M15x7,5 DIN 477 Nr. 3
Farbe: RAL 3009 kastanienbraun

Helium / Ballongas

Helium ist nach Wasserstoff das zweithäufigste Element im Universum. Es ist farb-, geruch- und geschmacklos und völlig ungiftig. Helium bleibt bis zu sehr tiefen Temperaturen gasförmig und ist die einzige Substanz, die bei Normaldruck selbst am absoluten Nullpunkt am (0 K bzw. −273,15 °C) nicht fest wird.

Ballongas besteht aus Helium und zu geringen Anteilen aus Luft. Auch dieses Gemisch ist ungefährlich, nicht giftig, nicht brennbar und nicht explosiv. Lediglich der in den Flaschen enthaltene Druck erfordert besondere Aufmerksamkeit.

Anwendung: Helium wird angewendet in der Tieftemperaturtechnik, in Tiefsee-Atemgeräten, als Kühlmittel für supraleitende Magneten, bei der Altersbestimmung von Gesteinen, als Füllgas für Luftballons und Luftschiffe (Ballongas) und als Schutzgas für diverse industrielle Anwendungen, z. B. beim Metallschutzgasschweißen.

UN-Nummer: UN 1046
Ventil: W 21,8 x 1/14“, 25E, GK DIN 477 Nr. 6
Farbe: RAL 8008 olivbraun

Argon

Argon ist ein inertes, farb- und geruchloses Edelgas mit einer Reinheit von 99,996 %. Zu seinen besonderen Merkmalen zählen ein ruhiger und stabiler Lichtbogen, hohe Verfahrenssicherheit und kein Abbrand von Legierungsbestandteilen.

Anwendung: Argon ist universell einsetzbar. Es eignet sich hervorragend zum WIG-Schweißen aller Metalle und zum MIG-Schweißen von Aluminium, Kupfer, Bronze, Nickel, Leichtmetall- und Kupferlegierungen, ferner zum Plasma-Schweißen und -Schneiden
(Schweißgas nach EN ISO 14175 / Verfahren WIG/MIG).

UN-Nummer: UN 1006
Ventil: W 21,8 x 1/14“ 25 E, GK DIN 477 Nr. 6
Farbe: RAL 6001 dunkelgrün

Kohlensäure

Kohlensäure
CO2 entweicht häufig aus Quellen, in besonderem Maß in der Umgebung von Vulkanen. Kohlensäure ist sehr instabil und zerfällt nach einer unvorstellbar kurzen Zeit in elektrisch geladene Bikarbonat-Ionen (HCO3 – ) und Protonen (H + ).

Anwendung: Kohlensäure wird häufig in der Getränkezubereitung verwendet. Ihre saure Eigenschaft als Säure ist dabei geschmacklich kaum wahrnehmbar. Das Sprudeln im Mineralwasser wird von austretendem Kohlenstoffdioxid verursacht.

UN-Nummer: UN 1013
Ventil: W 21,8 x 1/14“ 25E, GK DIN 477 Nr. 6
Farbe: RAL 7037 staubgrau

Sauerstoff

Sauerstoff ist ein farb-, geruchs-, und geschmackloses Gas. Es ist nicht brennbar, wirkt aber brandfördernd. Technisch wird Sauerstoff heute fast ausschließlich durch Rektifikation (thermisches Trennverfahren) von Luft gewonnen.

Anwendung: In Verbindung mit Acetylen bzw. Propan ist Sauerstoff hervorragend zum Hartlöten, Autogenschweißen und Brennschneiden geeignet.

UN-Nummer: UN 1013
Ventil: G ¾“ 25E, GK DIN 477 Nr. 9
Farbe: RAL 9010 reinweiß

Stickstoff

Stickstoff als Hauptbestandteil der Luft ist ein Gas, das wir mit jedem Atemzug ein- und ausatmen. Es ist ungiftig, allerdings nicht ungefährlich, da es den Luftsauerstoff verdrängen kann.

Anwendung: Aufgrund seiner inerten und im verflüssigten Zustand tiefkalten Eigenschaften ist Stickstoff als Gas vielfältig einsetzbar. In elementarer Form kommt Stickstoff als inertes Schutzgas zum Spülen von Behältern und Rohrleitungen zum Einsatz, aber auch beim Schweißen, Löten, Glühen, Sintern, Härten und Verpacken. Verflüssigter Stickstoff wird als Kühlmittel verwendet – zum Erreichen tiefer Temperaturen, zum Schnellgefrieren von Lebensmitteln, zur Gefriervermahlung weicher Materialien oder zur Konservierung biologischen Materials wie z. B. Blut.

UN-Nummer: UN 1066
Ventil: W 24,32 x 1/14“ 25E, GK DIN 477 Nr. 10
Farbe: RAL 9005 tiefschwarz

Wasserstoff

Wasserstoff kommt auf der Erde nur in Verbindungen vor (Wasser, Erdgas, Erdöl, organische Verbindungen wie Zucker, Fett und Eiweiß).Es ist als zweiatomiges Molekül H2 etwa 14,4-mal leichter als Luft. Wasserstoff ist gasförmig, brennbar, farb- und geruchlos.

Anwendung: Wasserstoff eignet sich gut zum Schweißen, als Raketentreibstoff (Space Shuttle), zur Herstellung von Ammoniak, zur Fetthärtung und für andere Synthesen.

UN-Nummer: UN 1049
Ventil: W 21,8 x 1/14“ LH 25E, GK DIN 477 Nr. 1
Farbe: RAL 3000 rot

Propan und Treibgas

Flüssiggasdepot


Ansprechspartner:

Flüssiggasdepot
Dorfstrasse 7
91805 Ursheim


Tel:  09093/9018 - 310
Fax: 09093/9018 - 314

technische Gase

Flüssiggasdepot


Ansprechspartner:

Trieb-Industriegase
Unternehmergesellschaft
Dorfstrasse 7
91805 Ursheim

Tel:  09093/9018 - 311
Fax: 09093/9018 - 314

Auf dem laufenden bleiben

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com